privat-i-sierung

22. januar 2019 – das eu-geldgeberkonsortium ist mit der griechenlandfinanzrettung halbwegs zufrieden. man will noch alle vierteljahre schauen, ob die vielen milliarden euro, die in das land gepumpt wurden, diesmal in den richtigen kanälen verschwunden sind. da geht es um staatseigentum an der infrastruktur wie flugplätze, häfen, bahnen, die nach auffassung der geldgeber privatisiert gehören. nur gehörig privatisierter besitz ist die voraussetzung dafür, dass eine daniederliegende volkswirtschaft, wie z.b. die griechische, wieder auf die  privaten beine kommt. je umfänglicher die privatisierungshausaufgaben erledigt werden, desto besser. beinahe wäre es schief gegangen mit der rettung der priavtinteressen…und die griechen hätten sich selbt gerettet; so ähnlich wie seinerzeit münchhausen aus dem sumpf. nun, sie hätten sogar verbündete gefunden. allein das zu verhindern, das verlassen, des europäischen neoliberalen kurses, das war schon die geliehenen (gut verzinsten) milliarden euro wert.

ist ein unternehmen vollständig privatisiert, kann es auch schonmal den unternehmenssitz dahin verlagern, wo der gewinn noch günstiger als im land der beschäftigten versteuert werden kann. das nennt sich dan globalisierung. kann man aber nichts machen, aussser, die bude dicht.*

 

*genau an dieser stelle beisst sich die privatisierte katze in den schwanz.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s