der mann in den ruinen

…war klein. er ging gebeugt an einem stock. dass machte ihn noch kleiner. kurz, er wirkte, wie eine hexe, nur, dass er ein mann war. alt, sehr alt war er. arbeiten musste er nicht mehr. neben dem haus vom fleischer beifuß stand in dieser vorharzstadt sein haus. besser, die reste davon. es hatte im letzten krieg, 1945, einen bombenvolltreffer abbekommen. seine familie auch. nur er hat überlebt. seitdem wohnte er hinter der eingangstür die noch stand, in zwei notdürftig bewohnbar gemachten räumen. im winter stieg aus diesen ruinen rauch auf. es wirkte, als würde der bombenangriff noch nachglimmen. im frühjahr, wenn die tage länger wurden, spielten wir, ein munteres häufchen drittklässler, manchmal verrückte sachen auf dem zerklüfteten grundstück. wir fanden verschlossene kellertüren in den grundmauern. wärmte die märzsonne schon unsere neugierig gebeugten rücken, stiegen wir in das halbdunkel der modrig, kühlen ruinenräume ein – erkundeten die beschaffenheit der vorhängeschlösser. hinter diesen angerosteten dingern musste ein geheimnis sein. aber, bevor wir je ansatzweise dahinter kamen es zu knacken, war der alte mann, wie von geisterhand hinter oder vor uns. jeder behauptet etwas anderes. manche meinten, sie hätten einen schlag, besser ein schlägchen, abbekommen. aber dann war es doch nur eine schramme vom hagebuttenstrauch an der kellertreppe. allein ging keiner von uns dahin.  mindestens zu dritt gingen wir…besser, trauten wir uns.

auf unsere klingelstreiche reagierte der alte mann schon lange nicht mehr. er muss wohl in einem dieser ewigen sommer der kindheit verstorben sein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s