kugellager

irgendwo muss es sein dieses kugellager. mit dreissig schuss los, mit neunundzwanzig zurück. kein schuss auf wache abgegeben, aber doch, einer fehlt – so’ne kacke. kann passieren, passiert öfter, nun dir. später nicht mehr, aber eben jetzt. verdammt – nun suchen sie mal. nun such mal im frischen aprilgras eine  kleine 7,65 cm patrone, nach dem regen auf einem 400-meter rundweg am rostigen wachzaun – drei tage lang, vergebens; ach ja, osterurlaub ist natürlich für trantüten wie sie, gestrichen.

am letzten abend, das entlassene diensthalbjahr trug schon zivil, wurden die öfen, der kühle wegen angefeuert. es rumste zischte, knallte wie zu silvester – selbst alte tränengasgranaten flogen in den kachelofen. und ganz am ende dieses schauspiels zerfetzte noch ein scharfer schuss die ofentür.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s