seltsamste liebesgeschichte der welt

melancholie – pur: 

„Die seltsamste Liebesgeschichte der Welt
Von Peter Hirche
Regie: Gustav Burmester
Komposition: Siegfried Franz
Mit: Hannelore Schroth, Wolfgang Wahl und Hermann Lenschau
Produktion: NWDR 1953
Länge: 41’50

Ein Mann und eine Frau sprechen miteinander. Er ist ihr Traum von der großen Liebe. Sie haben sich nie gesehen und werden sich wohl nie begegnen. Trotzdem erzählt er ihr von seiner Schildkröte, und sie erzählt von Harry, mit dem sie gerade im Restaurant sitzt, und von anderen unvollkommenen Verehrern. Am nächsten Morgen geht er zu Fuß zur Arbeit. Fährt sie da im Wagen vorbei? Es tut ihr leid, dass er arm ist und im Krieg verwundet wurde. Dass sie reich ist, gehört zu ihr, findet er. Sie ist sein Traum.

Peter Hirche, geboren 1923 in Görlitz/Schlesien, war Soldat, Kabarettist, Bauhilfsarbeiter und Nachtwächter. Ab 1949 schrieb er Features, Theaterstücke, Drehbücher und vor allem Hörspiele. 1955 Prix Italia für ‚Heimkehr‘ (NDR), 1966 Hörspielpreis der Kriegsblinden für ‚Miserere‘ (WDR 1965) und Gerhart-Hauptmann-Preis.“ Zitat / Hörspielverzeichnis / dlf

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s