zusammenbruch

…zusammenbruch, sagte die eine oma, als das kriegsende 1945 endlich kam, wende sagte die andere oma als 1989 die ulbrichtmauer fiel. revolutionen waren das nicht; aber veränderungen die lange die richtung des denkens vorgaben. oma1 sprach immer nur vom kornmarkt, wenn sie mich einkaufen schickte, nicht vom hindenburgplatz und nicht vom august-bebelplatz; jetzt nach der wende heisst der platz wieder kornmarkt und das alte baufällige haus von oma1 wurde platt gemacht, für einen supermarkt. aber es gab eine entschädigung; vorher musste allerdings die letzte goldmarkhypothek bedient werden, trotz oder besser gerade wg. der wende. andere moegliche erbschaften in kalingrad oder kleipeda von oma2 sind dank groefaz verloren. wuensche den neuen bewohnern, dass sie darin heimisch werden; eine tasse tee wuerde ich gern mit ihnen drinken.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s