Archiv für den Monat Juli 2010

refelexionen zu duisburg

duisburg steht für das ende der loveparade. eigentlich ist das nicht ganz richtig.
die loveparade hat spätestens mit dem gmbh-mantel ihren inspirierenden alternativen geist verloren. sie war auf dem weg, so was zu werden wie ein oktoberfest, halt nur im juli. vom eigentlichen, von der musik spricht kaum wer. man meint, es zu kennen, wenn allgemein vom dumpfen wummern der bässe die rede ist. es ist der lärm, der nun mal zum zirkus dazu gehört. so müssen es die macher in duisburg gesehen haben. wenn wenigstens die idee mit dem veranstaltungs-tüv bestand hat, dann haben wir zumindest das aus der katatrophe gelernt.
schlieslich wird ein auto, das nach 18 jahren immer noch toll fährt, aus dem verkehr gezogen, wenn die bremsen nicht funktionieren. duisburg lehrt uns nachzuschauen, ob überhaupt bremsen eingebaut sind.

Advertisements

exterme gesellschaft = extreme temperaturen

wahrscheinlich bekommen wir unsere sünden schneller um die ohren gehauen, als gedacht. das motto; was kümmert mich mein geschwätz von gestern, zählt nicht mehr. ich habe in der vergangenen woche temperaturen von 41 grad erlebt, in einem einkaufszentrum – ganauer auf dem parkplatz davor. im einkaufspalast war dann das andere extrem, da suchte man was zum aufwärmen. ein deutsches hightecheisenbahnkonstrukt ist nicht
für diese temperaturen ausgelegt, aber der deutsche mallocher scheinbar schon. und weil ihm das so ein spaß macht, das mallochen, kann er es auch zwei jahre länger tun, bis 67 vorerst, bis 70 wär schon geiler. nicht für die mallocher, für das rentensystem. zurück zum einkaufsvergügen: 33 grad + gefühlte 75 % luftfeuchte in der boutiqe führten zum k.o. nach einer anprobe…und zum verlaufen aller schminkfarben der verkäuferin. umsatz = 0, stress 100 %. warum tun wir uns das an ?

Bedeutungslosigkeit eines jeden flüchtigenAugenblicks des Glücks

diese zeilen stammen von den fantastischen vier – titel: flüchtig: vollständiges zitat; die bedeutungslosigkeit eines jeden flüchtigen augenblicks des glücks der süchtigen.
hier der link zum kompletten song:

zwei dinge sind hier noch anzumerken: erstens, dank an @schlenzalot für die inspiration
zweitens, es gibt dinge, die den tag retten.

flüchtig von fanta, kann dich retten. du hast auf einmal einen panzer, der dich gegen jeden anprall erhaben macht. zumindest für diesen tag.